PiSaar 14 3     PiSaar 14 2

Mit unserem Projekt "Concert des Lycées - Konzert der Gymnasien" haben wir in der Kategorie „Weiterführende Schulen" den 2. Platz belegt,sodass wir uns nun über ein Preisgeld in Höhe von 3.500 Euro freuen können!
Am Freitag, dem 11.07., fand in der Zentrale der Cosmos-Versicherung in Saarbrücken eine große Abschiedsveranstaltung mit allen Preisträgern statt, an der wir auch teilnahmen.
Wir danken noch einmal allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft für ihre Unterstützung beim Wettbewerb!

„Pi:Saar“: Diese Wortneuschöpfung ist ohne Zweifel ein programmatischer Titel für eine ganz besondere Initiative, die die Saarbrücker Cosmos-Versicherung seit zwei Jahren regelmäßig ausschreibt. Denn bei diesem Wettbewerb geht es darum, die Bildung junger Menschen an der Saar zu unterstützen. Ob an Kindergärten und Schulen oder auch in Institutionen und Vereinen: Gefördert werden Aktionen, die Wissen vermitteln und auch Themen in den Fokus rücken, die nicht auf dem Lehrplan stehen. In Frage kommen also alle Maßnahmen, die Bildung verbreiten – von Informationstechnologie über politische Bildung bis zu Umweltschutz – den Themengebieten sind fast keine Grenzen gesetzt.

Das Warndt-Gymnasium hatte sich für die Bildungsinitiative mit dem Musik-Projekt „Konzert der Gymnasien – Concert des lycées“ beworben, denn ohne Zweifel haben musikalisches Engagement und grenzüberschreitende Kooperation an der UNESCO-Projekt-Schule einen wichtigen Stellenwert. „Seit vielen Jahren beteiligen sich die Musiker und der Schulchor des Warndt-Gymnasiums an dem deutsch-französischen Concert des Lycées, bei dem insgesamt 250 Schüler und Schülerinnen jährlich ein großes Werk der klassischen Chor- und Orchesterliteratur aufführen“, erklärt Musiklehrer Christian Bur und betont damit die interkulturelle Dimension der gemeinsamen Arbeit. Die Finanzierung dieser mustergültigen deutsch-französischen Koproduktion stellt die Organisatoren und Musiker allerdings oft vor schwer zu lösende Probleme, da bei den verschiedenen Aufführungen dies- und jenseits der Grenze sehr hohe Kosten anfallen. Doch diese finanziellen Hürde ist für das Jahr 2014 glücklicherweise schon jetzt überwunden – und das dank der großen Unterstützung, die die Schüler und Lehrer des Warndt-Gymnasiums dem Projekt während des gesamten Wettbewerbs zuteilwerden ließen.

Denn vor allem beim Online-Voting haben zahlreiche Mitglieder der Schulgemeinschaft ihr Engagement unter Beweis gestellt, indem sie eifrig und unermüdlich um Stimmen für das Konzert der Gymnasien geworben haben. So gehört das Geislauterner Gymnasium nun zu den Gewinnern der Publikumsabstimmung und kann sich über einen Scheck in Höhe von 3500 Euro freuen. „Diese Gelder können wir in das Konzert des kommenden Jahres investieren und uns nun vorwiegend auf den musikalischen Aspekt sowie die Inszenierungen konzentrieren“, erklärt Christian Bur erleichtert und fügt mit einem Lächeln hinzu: „Ein zweiter Platz ist in Anbetracht der zahlreichen Konkurrenten schon toll!“ So freut sich die Schulgemeinschaft des Warndt-Gymnasiums über die außergewöhnliche Zuwendung und bedankt sich nochmals bei allen Schüler, Eltern, Lehrern und Freunden des Warndt-Gymnasiums, die diese Aktion unterstützt haben.